Stadt Runkel: Städtebaulicher Fachbeitrag zum integrierten kommunalen Entwicklungskonzept

Erstellung: 2014 – 2015

Im Rahmen des Förderprogramms Dorfentwicklung des Landes Hessen wurde parallel zur Erstellung des Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (IKEK) für die Stadt Runkel mit ihren neun Stadtteilen ein städtebaulicher Fachbeitrag unter den Vorgaben der Broschüren der WiBank “Infoblatt für Förderschwerpunkte 2014“ und des Hessischen Ministeriums für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz „Regionales Bauen in Hessen“ erstellt.

Der städtebauliche Fachbeitrag hat zum Ziel, die örtlichen Fördergebiete abzugrenzen und die Kriterien für die ortstypische Bauweise festzulegen. Diese Komponenten sind Voraussetzung für die Förderung privater Maßnahmen.

Im Rahmen des städtebaulichen Fachbeitrags wird die Erarbeitung des Fördergebietumgriffes nachvollziehbar dargestellt. Die Kriterien der ortstypischen Bauweise dienen während der gesamten Laufzeit der Dorfentwicklung zur Beurteilung der Förderfähigkeit von privaten Maßnahmen.

zurück