Hungen: Stadtkernsanierung "Altstadt"

Die historische Altstadt von Hungen wurde im Jahr 1988 in das Städtebauförderprogramm aufgenommen. Im Zuge der seit über 25 Jahre dauernden Sanierungsdurchführung wurden seitdem über 12 Mio. € an öffentlichen Mitteln zur Umsetzung der Sanierungsziele eingesetzt. So konnten über 180 Wohnungen modernisiert und bereitgestellt werden.

Zahlreiche Straßen- und Platzgestaltungen führten zu einer Aufwertung des innerörtlichen Stadtgefüges und zu einer Standortstärkung für den lokalen Einzelhandel. Mit der Errichtung eines Seniorenzentrums, einer Schaukäserei und integrierten Fachmärkten, wurde die Infrastruktur des Stadtkerns nachhaltig gestärkt und die Funktion der Kernstadt Hungens im ländlichen Raum deutlich hervorgehoben.

Durch die Umgestaltung des ehemaligen Schulhofes der alten Grundschule zu einem Freizeit- und Spielbereich wurden weitere generationsübergreifende Anreize geschaffen.

Größe des Sanierungsgebietes: 12,1 ha

zurück